Ausschreibung 2017

29. Memmert Rothsee Triathlon 2017

Termin
24. und 25. Juni 2017

Start/Ziel
Seezentrum Heuberg, Am Rothsee 1, 91161 Hilpoltstein

Wettkampfformate


Samstag 24. Juni 2017

SchĂĽler D
50m 1,0km 0,2km Mittelfränkische Meisterschaft

SchĂĽler C
50m 2,5km 0,4km Mittelfränkische Meisterschaft

SchĂĽler B
100m 5,0km 1,0km Mittelfränkische Meisterschaft

SchĂĽler A
400m 6,5km 2,5km Mittelfränkische Meisterschaft

Jugend B
400m 6,5km 2,5km Mittelfränkische Meisterschaft

Jug. A/Jun
750m 19,5km 5,0km Mittelfränkische Meisterschaft

2 BuLi SĂĽd
750m 19,5km 5,0km windschattenfrei

Volkstriathon
750m 19,5km 5,0km

3F- (Familien/Freunde/Firmen) Staffel
750m 19,5km 5,0km

Sonntag 25. Juni 2017

1.5 km 42 km 10km Einzelwettbewerb über die Kurzdistanz mit Mittelfränkische Meisterschaft
1.5 km 42 km 10km Staffelwettbewerb ĂĽber die Kurzdistanz

Schirmherrschaft
Landrat Herbert Eckstein

Veranstalter und Ausrichter
TSG 08 Roth, Genehmigungsnummer: GV-Nr.: 2017-61-112

Organisation
Frank Kräker, Matthias Fritsch

Schiedsgericht
Vertreter des Ausrichters, Vertreter des Triathlonverbands und der technische Delegierte der Deutschen Triathlon Union

Kampfrichter Einsatzleiter
BTV Wettkampfrichter

Wettkampfleiter

Schwimmen:
Mirjam Schall

Radfahren:
Michael Waitz, Max Kopp

Laufen:
Werner RĂĽdenauer, Matthias Kopp

Wechselzone:
Frank Kaldun, Karin Winter

Zeitnahme:
Armin Thoma

Ergebnisdienst:
Michael Streb, Willi Schmidtpeter, Gerd MĂĽller, Mika Timing

WettkampfbĂĽro:
Christine Kopp

Rahmenprogramm:
Rudolf Gerber, Heike Kilian

Strom/ Technik:
Helmut Kroner, Markus Stecher

Zuschauerverpflegung:
JĂĽrgen Schmidt, Christof Penkert, Bernhard Reichel

Athletenverpflegung:
Ulli Maier (Endverpflegung)

Presse:
Peter Kirsch

Massage:
Tobias Christofori

Ziel:
Franziska Kopp

Sponsoring:
Matthias Fritsch, Michael Leitmeier

Messe:
Anna Maier

Ăśbersetzungskontrolle:
Helmut Reinel

Motorradstaffel:
Herrmann Knoll

Ă„rztl. Betreuung:
BRK

Allgemeine Anmeldebedingungen

Die nachfolgenden Teilnahmebedingungen regeln die rechtlichen Verhältnisse zwischen den Teilnehmern und der Ausrichter des Rothsee-Triathlon-Festivals. Verantwortlicher Ausrichter für die Veranstaltung ist die TSG 08 Roth Service GmbH. Es gelten ausschließlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung bzw. in ihrer aktuellen Fassung, wenn dies für den Teilnehmer vorteilhafter ist. Abweichende Bedingungen erkennt der Veranstalter nicht an, es sei denn der Veranstalter hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Wettkampfordnung
Der Veranstaltung liegen die Wettkampfordnungen der DTU (Sportordnung, Veranstalterordnung, Ligaordnung, Dopingordnung, Kampfrichterordnung) sowie die Rechts-, Verfahrens- und Disziplinarordnung zugrunde, die bei dem Veranstalter und am Wettkampftag eingesehen werden können.

Für alle Wettkämpfe die ohne DTU-Liga- bzw. Jugendcup-Wertung abgehalten werden, gilt das Windschattenfahrverbot und die dementsprechende Windschattenregelung der DTU.
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Wettkampfordnungen und die Rechts- und Verfahrensordnung als fĂĽr sich verbindlich an. Die Wettkampfordnungen der DTU finden sie hier: DTU Wettkampfordnungen

Diese Regelungen dienen der einheitlichen und chancengleichen AusĂĽbung der Sportart. Ihre Einhaltung und Anerkennung ist Grundvoraussetzung fĂĽr die Teilnahme an der Veranstaltung.
Jeder Teilnehmer ist fĂĽr die technische Sicherheit seiner AusrĂĽstung selbst verantwortlich und hat darauf zu achten, dass sie den Regeln entspricht.
Des Weiteren ĂĽbernimmt der Veranstalter fĂĽr entgegengenommenes Eigentum der Teilnehmer keinerlei Haftung.
Bei einem etwaigen Unfall hat der Teilnehmer gemäß der Straßenverkehrsordnung zu handeln, und gegebenenfalls die Polizei einzuschalten.

Wettkampfbesprechung
Der Veranstalter macht darauf aufmerksam, dass die Teilnahme an der Wettkampfbesprechung fĂĽr jeden Teilnehmer Pflicht ist. Hier wird noch einmal auf wichtige Regeln, Gefahren oder eventuelle Ă„nderungen hingewiesen.

Als Nachweis der Teilnahme bitten wir jeden Teilnehmer zur Wettkampfbesprechung eine Postkarte seiner Heimatstadt mitzubringen und mit seinem Namen, Vornamen sowie seiner Adresse zu versehen. Die Postkarte wird während der Wettkampfbesprechung von Helfern eingesammelt. Alle abgegebenen Postkarten nehmen an der Verlosung eines hochwertigen Preises teil

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt ĂĽber das Meldewesen der Firma:
Mika timing GmbH, KĂĽrtener StraĂźe 11b, 51465 Bergisch Gladbach.
Bei der Anmeldung ist die Einrichtung eines persönlichen Benutzer-Accounts notwendig. Dadurch hat jeder Nutzer den Vorteil seine persönlichen Daten z.B. Name, Verein etc. nachträglich noch anpassen zu können.

Das Startgeld wird mit der Erteilung der Einzugsermächtigung durch den Dienstleister Mika timing GmbH eingezogen. Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt erst dann zu Stande, wenn die Startgebühr auf dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben wird und der Name des Teilnehmers auf der Startliste erscheint. Die Startliste kann unter www.rothsee-triathlon.de eingesehen werden. Ein Startplatztausch ist ausgeschlossen.

Hier geht es zur Onlineanmeldung: www.rothsee-triathlon.de

Mika timing GmbH
Eventservice Memmert Rothsee Triathlon
KĂĽrtener Str. 11b
51465 Bergisch Gladbach

Tel.: +49 2202 2401-134
Fax: +49 2202 2401-234

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschĂĽtzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

StartgebĂĽhren
Samstag 24.6.2017

Wettbewerb Sch D/C/B/A & Jug B Jug A/ Jun Volkstriathlon 3F-Staffel
3.10.16 - 31.10.16 12,50€ 20,00€ 35,00€ 45,00€
1.11.16 - 31.12.16 12,50€ 20,00€ 38,00€ 51,00€
1.01.17 - 28.02.17 12,50€ 20,00€ 41,00€ 57,00€
1.03.17 - 30.04.17 12,50€ 20,00€ 44,00€ 63,00€
1.05.17 - 23.06.17 15,00€ 25,00€ 47,00€ 69,00€

Sonntag 25.6.2017 – Kurzdistanz

Wettbewerb KD Einzelwettbewerb: KD Staffelwettbewerb:
3.10.16 - 31.10.16 70,00€ (inkl. 16€ TL) 90,00€
1.11.16 - 31.12.16 76,00€ (inkl. 16€ TL) 98,00€
1.01.17 - 28.02.17 82,00€ (inkl. 16€ TL) 106,00€
1.03.17 - 30.04.17 88,00€ (inkl. 16€ TL) 114,00€
1.05.17 - 23.06.17 94,00€ (inkl. 16€ TL) 122,00€

Die Startgebühren werden eingezogen. In der Startgebühr für den Einzelwettbewerb über die Kurzdistanz sind 16 € Tageslizenz (TL) enthalten.

Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt erst dann zu Stande, wenn die StartgebĂĽhr auf dem Konto des Veranstalters gutgeschrieben wird und der Name des Teilnehmers auf der Startliste erscheint. Die Starterliste kann im Internet eingesehen werden.

Meldeschluss:
Onlinemeldeschluss ist der Donnerstag der 22.6.17, bzw. beim Erreichen des Teilnehmerlimits.

Meldungen ab dem 7.6.2017
Meldungen ab dem 7.6.2017 bis 22.6.17 sind weiter online möglich, so lange ausreichend Startplätze zur Verfügung stehen. Die Startgebühr wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr eingezogen, sondern ist vor Ort bar zu bezahlen. Alle Anmelder bis zum 7.6.2017 erhalten personalisierte Startnummern.

Nachmeldungen vor Ort nach dem 22.6.2017
Sollten nach dem 22.6.16 noch Startplätze zur Verfügung stehen ist eine Nachmeldung vor Ort möglich. Die Nachmeldegebühr beträgt 5,00 €. Die Startgebühr einschließlich der Nachmeldegebühr ist dann vor Ort bar zu bezahlen.

Startpass/Tageslizenz:
Triathleten ohne gültigen Startpass des jeweiligen nationalen Triathlonverbandes müssen eine Tageslizenz in Höhe von 16 € erwerben. Dies betrifft nach DTU-Regelwerk nur unseren Einzelwettbewerb über die Kurzdistanz.
Einzelstarter der Schüler, Jugend/ Junioren und Volksdistanz, sowie Staffeln benötigen keinen Startpass und müssen auch keine Tageslizenz lösen.
 
TageslizenzrĂĽckerstattung bei Besitz eines Startpasses:
Die Tageslizenz für den Einzelwettbewerb über die Kurzdistanz ist im Startgeld enthalten. Nur gegen persönliche Vorlage eines gültigen Startpasses wird bei der Ausgabe der Startunterlagen die Tageslizenz in Höhe von 16,00 € zurückerstattet.

Ferienpass:
Teilnehmer der Schüler A bis D mit einem Ferienpass erhalten nach Vorlage 2,50 € zurück.

Ausschlusskriterien:
Ein Startplatztausch ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Die Anmeldung eines Athleten kann abgewiesen werden oder es kann ein Startverbot erlassen werden, wenn ein Athlet die Veranstaltung stört, sich bereits vor dem Beginn der Veranstaltung störend verhält oder gegen Wettkampfregeln verstößt oder aufgrund seines Verhaltens abzusehen ist, dass er derartige Störungen verursachen wird.

Der Veranstalter hat außerdem jederzeit das Recht, aufgrund eines laufenden Dopingverfahrens oder einer rechtskräftigen Sperre die Teilnahme zurückzuweisen. Weiterhin führt jeder Verstoß gegen die Wettkampfregeln zur Disqualifikation des Teilnehmers. Teilnehmer, die wegen offensichtlichen Betrugs disqualifiziert werden, erhalten für die folgenden zwei Jahre keine Starterlaubnis.

Teilnehmerlimit
Samstag: 600 Startplätze für Schüler- , Jugend-, Volkstriathlon und 3-F-Staffel
Sonntag: 1360 Einzel-Startplätze für die olympische Distanz, 192 Staffelstartplätze für die olympische Distanz

Abmeldungen und KostenrĂĽckerstattungen

Abmeldungen erfolgen selbständig über das Abmeldeportal.

Bedingungen:

Samstag:
• Abmeldung bis zum 28.02.2017 - komplette Rückerstattung
• Abmeldung bis zum 14.05.2017 - Rückerstattung abzüglich 5,00 Euro
• Abmeldung ab dem 15.05.2017 - keine Rückerstattung, Gutscheincode über 50% Erlass auf Anmeldung 2018.

Sonntag:
• Abmeldung bis zum 28.02.2017 - komplette Rückerstattung
• Abmeldung bis zum 14.05.2017 - Rückerstattung abzüglich 10,00 Euro
• Abmeldung ab dem 15.05.2017 - keine Rückerstattung, Gutscheincode über 50% Erlass auf Anmeldung 2018.

Eine Verschiebung des Starts auf das folgende Jahr ist nicht möglich.

Rückerstattungen nach Abmeldung bis zum 28.2.2017 werden aus organisatorischen Gründen von uns Mitte März, Abmeldungen ab 29.2.2017 bis zum 14.5.2017 bis Ende Mai getätigt.
Bei Abmeldungen ab dem 15.5.2017 werden Gutscheincodes  für die Anmeldung zu der Veranstaltung 2018 ausgegeben. Diese werden ab dem 15.10.2017 verschickt.

Eventuelle Bankspesen gehen zulasten des Teilnehmers. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass dem Veranstalter ein geringer oder gar kein Schaden durch die Abmeldung entstanden ist. Muss der Veranstalter wegen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnung oder aus Sicherheitsgründen Änderungen in Durchführung der Veranstaltung vornehmen oder diese ganz absagen, besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer.


Eine Erstattung des vollen Startgeldes nach dem 28.2.2017 setzt voraus, dass ein vollständiger Ausfall der Veranstaltung in den Verantwortungsbereich des Veranstalters fällt. Muss die Veranstaltung wegen höherer Gewalt ausfallen oder hat der Veranstalter den Ausfall der Veranstaltung sonst nicht zu vertreten, wird das Startgeld unter Anrechnung der Aufwendung des Veranstalters erstattet. Dem Teilnehmer bleibt der Nachweis vorbehalten, dass der Aufwand des Veranstalters geringer ist.

Wertungen und Preisgeld

Altersklasseneinteilungen

Samstag 24.6.2017 inkl. Übersetzungsbeschränkung

 
SchĂĽler D TM/TW 6/7 Jg. 2011-2010 max.Ăśbersetzung: 5,66m
SchĂĽler C TM/TW 8/9 Jg. 2009-2008 max.Ăśbersetzung: 5,66m
SchĂĽler B TM/TW 10/11 Jg. 2007-2006 max.Ăśbersetzung: 5,66m
SchĂĽler A TM/TW 12/13 Jg. 2005-2004 max.Ăśbersetzung: 5,66m
Jugend B TM/TW 14/15 Jg. 2003-2002 max.Ăśbersetzung: 6,10m
Jugend A TM/TW 16/17 Jg. 2001-2000 max.Ăśbersetzung: 7,01m
Junioren TM/TW 18/19 Jg. 1999-1998 max.Ăśbersetzung: frei
Volksdistanz Alle Teilnehmer ab Jahrgang 2001 (fĂĽr Teilnehmer an der Volksdistanz bis 18 Jahre gilt auch hier die Ăśbersetzungsbegrenzung ! )


Sonntag 25.6.2017 Frauen und Männer ab Jahrgang 1999

TM/TW 18 Jg. 99 bis 98 Junioren
TM/TW 20 Jg. 97 bis 93 AK 1
TM/TW 25 Jg. 92 bis 88 AK 2
TM/TW 30 Jg. 87 bis 83 AK 3
TM/TW 35 Jg. 82 bis 78 AK 4
TM/TW 40 Jg. 77 bis 73 Senioren 1
TM/TW 45 Jg. 72 bis 68 Senioren 2
TM/TW 50 Jg. 67 bis 63 Senioren 3
TM/TW 55 Jg. 62 bis 58 Senioren 4
TM/TW 60 Jg. 57 bis 53 Senioren 5
TM/TW 65 Jg. 52 bis 48 Senioren 6
TM/TW 70 Jg. 47 bis 43 Senioren 7
TM/TW 75 Jg. 42 bis 38 Senioren 8
 
Altersklassenwertung
Geehrt wird jede Altersklasse TM/TW. Bei den SchĂĽlern A/B/C/D wird jeder Jahrgang gewertet. Die 3 schnellsten Teilnehmer jeder Wertung erhalten Ehrenpreise.

Mannschaftswertung am Sonntag
Mindestens 3 Teilnehmer des gleichen Vereins bilden eine Mannschaft. Es kommen immer die 3 TM/TW schnellsten Teilnehmer eines Vereins (bei 6 Teilnehmern 2 Mannschaften usw.) in die Damen bzw. Herrenwertung.
 
Staffelwertung
Jede Staffel besteht aus einem Schwimmer, einem Radfahrer und einem Läufer. Beide Wechsel erfolgen im dafür ausgewiesenen Staffelwechselbereich.

Gewertet werden am Samstag die Staffeln gesamt, am Sonntag Frauen-, Männer- und Mixedstaffeln getrennt.

Mindestalter von Staffelteilnehmern

Disziplin Schwimmen Radfahren Laufen
Volksdistanz 14 Jahren 14 Jahren 14 Jahren
Kurzdistanz 14 Jahren 15 Jahren 14 Jahren


Nach DTU-Ordnung mĂĽssen bei einer Staffel mindestens zwei Teilnehmer an den Start gehen. Es dĂĽrfen von einem Teilnehmer keine zwei Strecken nacheinander absolviert werden.

Mittelfränkische Meisterschaft
Gewertet wird jeder Teilnehmer, mit einem gültigen Startpass, der auf einen mittelfränkischen Verein ausgestellt ist. Ehrenpreise und Urkunden erhalten in der Gesamtwertung jeweils die drei zeitschnellsten Damen und Herren.


Bei den SchĂĽlern A/B/C/D werden die 3 Schnellsten der Altersklasse TM/TW geehrt

Preisgeld (Einzelwettbewerb OD am Sonntag)

FĂĽr die 5 schnellsten Damen und Herren in der Gesamtwertung (Sonntag) wird ein Preisgeld ausgelobt.
Die Staffelung des Preisgeldes gilt fĂĽr Damen und Herren gleichfalls:
1. Platz:     900 €    
2. Platz:     600 €    
3. Platz:     400 €    
4. Platz:     200 €    
5. Platz:     100 €    

Preise an beiden Wettkampftagen
Jeder gewertete Teilnehmer erhält ein hochwertiges Finishergeschenk.


Die drei Erstplazierten jeder Klasse erhalten Ehrenpreise.

Ăśbernachtungen
Anfragen bitte an: Landratsamt Roth, Weinbergweg 1, 91154 Roth, Tel.09171/811329

Parken
Direkt am See stehen die Seeparkplätze kostenpflichtig zur Verfügung. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen auf der Wiese des Rhein-Main-Donau-Kanals bei der Schleuse Haimpfarrich, ca. 500m vom Rothsee entfernt.
Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass in Heuberg aktuell  keine Parkflächen für den Memmert Rothsee-Triathlon ausgewiesen sind.

Startunterlagen
In den Startunterlagen befinden sich 1 Papierstartnummer zum Anbringen am Startnummernband, Klebestartnummern zum Anbringen am Helm, dem Fahrrad und den Wechselbeuteln, 1 Zeitnahmechip, 1 BademĂĽtze und eine InfobroschĂĽre mit Informationen zum Wettkampf.

Der Veranstalter stellt des Weiteren einen Wechselbeutel für den Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren und einen Beutel für die Kleidung nach dem Wettkampf. Der Wechsel vom Radfahren aufs Laufen erfolgt direkt am Rad und erfordert keinen Wechselbeutel. Jeder Teilnehmer/ jede Staffel erhält vom Veranstalter ein Startnummernband zur Anbringung der Startnummer.

Die Abholungszeiten fĂĽr die Startunterlagen sind dem Zeitplan zu entnehmen.

Wechselzone Allgemein
Die Wechselzone fĂĽr beide Wechsel befindet sich direkt am Rothsee.

Folgende Utensilien mĂĽssen am Rad deponiert werden:
Helm, Startnummer, Utensilien fĂĽrs Laufen wie Laufschuhe, Laufkappe, etc. (2ter Wechsel findet direkt am Rad ohne Zelt statt)

Folgende Utensilien müssen im Wechselbeutel (Schwimmen zum Radfahren) deponiert werden: 
Radbekleidung (auĂźer die Kleidung wird bereits zum Schwimmen getragen)

Folgende Utensilien dürfen am Rad oder im Wechselbeutel deponiert werden: 
Radschuhe, Radbrille, Radhandschuhe, Verpflegung.

Folgende Utensilien dürfen nicht am Rad deponiert werden: 
Beutel, Kisten, Körbe, Handtücher, Taschen, Fahnen, Luftballons oder andere Dinge zum Markieren des Wechselplatzes sind am Rad nicht gestattet und werden von den Helfern unaufgefordert entfernt.

Es erfolgt keine Rad – und Helmabnahme durch die Helfer in der Wechselzone!  Das Rad ist eigenständig mit dem Sattel, in Ausnahmefällen (hohe Rahmengröße) mit dem Lenker am Radständer einzuhängen.

Die Räder in der Wechselzone werden bis maximal 1h nach Zieleinlauf des letzten Teilnehmers (Samstag ca. 19:00Uhr, Sonntag ca. 15:30Uhr) bewacht. Das Rad wird nur gegen Abgabe der Startnummer und des  ausgehändigt.

Ablauf Wechsel Einzelstarter
Nach dem Schwimmen ist der Neoprenanzug und das Schwimmzubehör wie Brille und Kappe in den dafür hinterlegten Beutel selbstständig zu verstauen und den Helfern zu übergeben. Es dürfen keine Schwimmutensilien am Rad abgelegt werden.

In der Wechselzone ist das Fahren mit dem Rad untersagt. FĂĽr das Auf- und Absteigen sind am Wechselzonenein-/ausgang entsprechende Zonen markiert (Aufstiegszone/ Abstiegszone, jeweils ca. 10m). Zuwiderhandlung fĂĽhrt zur Ahndung durch die Wettkampfrichter.

Der Radhelm ist zu schlieĂźen, bevor das Rad aufgenommen wird.
Nach dem Radfahren ist der Helm bis zum Abstellen des Rades am eigenen Wechselplatz geschlossen zu halten.

Ablauf Wechsel Staffeln
In der Wechselzone ist ein Bereich extra für den Staffelwechsel ausgewiesen, hierfür wird es einen gekennzeichneten Eingang geben. Radfahrer und Läufer versammeln sich dort zur Staffelübergabe. Als Staffelstab dienen Zeitnahmechip und die Startnummer, die an den nächsten Staffelstarter übergeben werden müssen. Die Startnummer wird erstmals vom Radfahrer getragen, da das Tragen der Startnummer während dem Schwimmen nicht erlaubt ist.

Der Schwimmer betritt die Wechselzone über den regulären Laufweg, er muss sich nicht im Zelt umziehen und kann direkt zum Wechselbereich der Staffeln laufen. Dort übergibt er den Zeitnahmechip an seinen Radfahrer. Der Radfahrer trägt die Startnummer und darf den Helm bereits auf dem Kopf und die Radschuhe angezogen haben. Nach Übergabe begibt sich der Radfahrer zu seinem Rad, der Helm muss geschlossen sein, bevor das Rad aufgenommen wird. Auch für die Staffeln gelten die Regelungen der Auf- und Abstiegszonen, wie für die Einzelstarter.

Der Wechsel vom Radfahrer zum Läufer findet am gleichen Ort analog statt. Der Radfahrer hat wieder darauf zu achten, dass das Rad vor dem Öffnen des Helmes abgestellt ist. Zeitnahmechip und Startnummer dienen wieder als „Staffelstab“, der übergeben werden muss.

Zeitnahme
Die Zeitmessung erfolgt ausschließlich mit dem ChampionChip. Drei Möglichkeiten bieten wir an:
a) Chip-Besitzer: Geben Sie Ihre persönliche Chipnummer im Anmeldeformular an.
b) Chip-Kauf: Der Kaufpreis von 28 Euro wird Ihnen mit der Organisationsgebühr vor der Veranstaltung von Ihrem Konto abgezogen. Der Chip wird Ihnen ca. 14 Tage nach Datenerfassung per Post zugesandt, so dass Sie ihn für weitere Laufveranstaltungen nutzen können.
c) Chip ausleihen, Kauf nach Wahl: Sie mieten den Chip (d.h. Sie bekommen den Chip mit den Startunterlagen zusammen ausgehändigt) und geben ihn bis spätestens 2 Stunden nach Zieleinlauf unbeschädigt an der Chip-Rückgabe ab. Die Mietgebühr von 3 Euro wird Ihnen bei der Anmeldung belastet. Oder Sie behalten den Chip einfach nach der Veranstaltung. Dann haben Sie schon mit der Anmeldung und mit dem Abschluss der Miete einen Kaufvertrag abgeschlossen. Nach der Veranstaltung wird Ihnen die Differenz zwischen der Ihnen berechneten Miete zum Kaufpreis 28 Euro, also 25 Euro, von Ihrem angegebenen Konto abgezogen. Eine Zahlung von Pfandgeld am Veranstaltungswochenende wird es folglich nicht geben!

Schwimmen
Samstag: im weitest gehenden Sinne ein Dreieckskurs gegen den Uhrzeigersinn.
Sonntag: Dreieckskurs gegen den Uhrzeigersinn
Die Schwimmstrecke für Samstag und Sonntag sind auf der Homepage detailliert beschrieben. Jeder Athlet betritt den Schwimmstart über den gekennzeichneten Eingang „Schwimmstart“ einchecken. Hier erfolgt die erste elektronische Erfassung.

Radstrecke
Die Radstrecke führt auf sehr gut ausgebauten, teils für den öffentlichen Verkehr gesperrten Straßen durch den südöstlichen Teil des Landkreises Roth. Die Steigungen und Gefälle auf der Strecke betragen maximal 10%.
Auf der Radstrecke gilt die StVO. Diese ist in jedem Fall einzuhalten. Dem Ordnungspersonal ist Folge zu leisten.
Mit landwirtschaftlichem Lastverkehr ist auch auf gesperrten Teilstrecken zu rechnen.

Bei Aufgabe oder Disqualifikation ist die Startnummer abzunehmen, und wenn möglich die Strecke zu verlassen.

Sind StraĂźen teilweise oder ganz fĂĽr den StraĂźenverkehr gesperrt, so gilt auf diesen StraĂźen Einbahnverkehr. Ein entgegengesetztes Fahren zur Wettkampfstrecke ist hier verboten. Bei Aufgabe oder Disqualifikation muss auf diesen StraĂźen weiter in Fahrtrichtung gefahren werden.

Die Radstrecken fĂĽr Samstag und Sonntag sind auf der Homepage detailliert beschrieben.

Laufstrecke
Die Laufstrecke wird auf befestigten Betriebswegen entlang des Rothsees und des Rhein-Main-Donau Kanals absolviert. Die Laufstrecke ist anspruchsvoll, mit Steigungen und Gefällen mit über 10% ist zu rechnen.

Die Laufstreckentrecken fĂĽr Samstag und Sonntag sind auf der Homepage detailliert beschrieben.

Kontrollstellen
Siehe Zeitnahme.

Verpflegung
Am Samstag und Sonntag werden auf der Laufstrecke Wasser und isotonische Getränke gereicht.
Ein Endverpflegungsbereich steht den Athleten zur Verfügung und ist durch ein Schild „Endverpflegung“ gekennzeichnet. Der Endverpflegungsbereich befindet sich auf dem Gelände der Flussmeisterstelle des Wasserwirtschaftsamtes.

Zeitstrafe / penalty box
Sollte während des Radfahrens durch einen Wettkampfrichter eine Zeitstrafe ausgesprochen werden, wird diese am Ende auf die Gesamtzeit aufaddiert. Bei der 2. Bundesliga Süd wird mit Mikro-Zeitstrafen gearbeitet. Näheres hierzu in der Wettkampfbesprechung für die 2. Bundesliga.

Disqualifikation
Ausgesprochene Disqualifikationen werden in der offiziellen Ergebnisliste mit Nennung des Disqualifikationsgrundes aufgefĂĽhrt.

Rechte an Bild und Ton
Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer damit ausdrücklich einverstanden, das die im Zusammenhang mit der Veranstaltung hergestellten und ihn darstellenden Fotos, Film- oder Tonaufnahmen, sowie sein Name in Medien aller Art uneingeschränkt und ohne Anspruch auf eine Vergütung verwendet werden dürfen.

Der Veranstalter darf Bilder und Namen des Teilnehmers für Druckwerke aller Art auch für Werbezwecke für zukünftige Veranstaltungen, kostenlos und uneingeschränkt verwenden.

Weder Zuschauer, Betreuer oder Gäste der Veranstaltungen dürfen aufgenommene Fotos, Film- oder Tonmaterial für kommerzielle Zwecke verwenden. Der Veranstalter untersagt jegliche weitere Vermarktung durch Fotografen und Bilderdienste die keine vertragliche Vereinbarung mit dem Veranstalter getroffen haben.